Ein rotes Kleid mit weissen Punkten, weisse Sneakers und eine Strohtasche für die Fashion Show in Paris.

Während ich diesen Blogpost schreibe sitze ich gerade im Zug von Paris zurück nach Luzern. Ich gehe den ganzen Trip in meinem Kopf nochmals durch und gewisse Dinge die wir erlebt haben, werden mir erst jetzt so richtig bewusst. Kennt ihr das? Wenn ihr so viele tolle Erlebnisse erlebt habt, dass ihr erst nach dem Trip gewisse Sachen so richtig realisiert?

Ein schönes Ereignis jagte das andere. Und ich bin unglaublich dankbar, dass ich an diesem schönen Trip von Yves Rocher mit so vielen gute und spannenden Leuten dabei sein durfte und gleichzeitig so viel über die Marke Yves Rocher erfahren durfte.

Am Sonntag Abend sind wir mit dem TGV in Paris angekommen. Aus der Schweiz waren wir insgesamt 4 Personen. Länder wie Deutschland, Israel, Schweden oder auch Singapur waren dabei. Vom Fahrer wurden wir am Gare de Lion aufgeladen und zum Restaurant namens L’Ile gefahren. Hier ein paar Impressionen daraus:

Das Restaurant L'Ile an der quai de Stalingrad Issy Les Moulineaux in Paris

Das Restaurant L'Ile an der quai de Stalingrad Issy Les Moulineaux in Paris

Das Restaurant L'Ile an der quai de Stalingrad Issy Les Moulineaux in Paris

Nach dem essen ging es zum Hotel names Eiffel Blomet. Bereits im Hotelzimmer wurde ich von einem wunderschönen – mit Yves Rocher Produkten – dekoriertem Bett empfangen.

Im Hotel Eiffel Blomet an der rue Blomet in Paris ist das Bett mit wunderschönen Yves Rocher Produkten geschmückt.

Am Montag startet der Tag mit einer Meditationsstunde mitten im Saint-Lambert Square von Paris. Danach ging es weiter zur Fashion Show von Tony Ward in der City Hall.

In der City Hall in Paris fand die fashion show von Tony Ward statt.

In der City Hall in Paris fand die fashion show von Tony Ward statt.
In der City Hall in Paris fand die fashion show von Tony Ward statt.

Was für eine geile Show. Es war zwar gefühlte 50 Grad im Raum, aber das störte nicht. Denn kaum startete die Show, war alles drumherum vergessen. Ich schwelgte in dieser Welt von schönen Stoffen und Kleidern und kam aus dem staunen kaum raus. Wie es sich aber für eine Fashion Week gehört – vor und nach der Show viel Hektik und währenddessen war die Welt in einer anderen Sphäre 🙂

Die nächste Station, ein wunderschönes und köstliches Picknick direkt an der Seine am Pont Royal. Wir sassen auf bunten Decken und als Tische wurden Holzpalette verwendet. Es gab Salate, verschiedenes Gemüse, diverse Dips, Fruchtsäfte, Brote und leckere Desserts.

Das Pincnic direkt an der Seine am Pont Royal, Right Bank in Paris.

Das Pincnic direkt an der Seine am Pont Royal, Right Bank in Paris.

Nachdem wir uns den Bauch vollgeschalten haben, ging es zur Bike-Tour. Aber wir fuhren natürlich nicht mit einem gewöhnlichen 0815 Bike durch Paris, sondern konnten zuerst noch unserer Kreativität freien lauf lassen. Wir dekorierten die Fahrräder mit bunten Maschen und Blumenbouquets. Mit dem blumendekorierten Fahrrad durch Paris.Anschliessend radelten wir los über den Platz des Louvres quer durch Paris bis zum Place Colette, wo ein Pop up Store – genauer gesagt eine Botanical Bubble von Yves Rocher – bereit stand. Eine riesige Kugel in der ich mich ein wenig wie im Dschungel gefühlt habe. Einerseits wegen den heissen Temperaturen aber auch aufgrund des Look and Feels darin. Die Kugel war ausgestattet mit Produkten von Yves Rocher wie Duschgel, Shampoo, Handcreme, Gesichtscreme und und und…

Die botanische Kugel von Yves Rocher am Place Colette in Paris.

Die botanische Kugel von Yves Rocher am Place Colette in Paris.

Die botanische Kugel von Yves Rocher am Place Colette in Paris.

Die botanische Kugel von Yves Rocher am Place Colette in Paris.

Die botanische Kugel von Yves Rocher am Place Colette in Paris.

Weiter gings zum Concept Store von Yves Rocher an der Boulevard Haussmann in Paris. Ein dreistöckiger Store der nicht nur Produkte verkauft, sondern auch separate Räume für Massagen, Gesichts und Körperpflege anbietet.

Der Concept Store von Yves Rocher an der 43 Boulevard Haussmann in Paris.

Der Concept Store von Yves Rocher an der 43 Boulevard Haussmann in Paris.

Der Concept Store von Yves Rocher an der 43 Boulevard Haussmann in Paris.
Nach all diesen schönen und spannenden Ereignissen ging es zurück ins Hotel, wo wir uns nach der Dusche eine Makeup- und Hair-Session von einem professionellen Beauty-Team gönnten. Geduscht, angezogen und gestylte ging es zur Rooftop Party. Ein wunderschöner Abend mit schöner Musik, tollen Leuten und einem Rucksack voll mit wundervollen Momenten.Bohemian party on a Parisian rooftop.

Durch diesen Trip durfte ich die Marke Yves Rocher besser kennen lernen. Zu Beginn muss ich gestehen, wusste ich nicht besonders viel über den Brand. Nach diesem Tag kann ich aber offen und ehrlich gestehen, dass ich mich mit dieser Marke absolut identifizieren kann.

Die Philosophie von Yves Rocher steht für Wohlbefinden und strebt danach im Einklang mit der Natur zu sein. Ihre Produkte bestehen zu 98% aus natürlichen Inhaltsstoffen und auch die heutigen minimalen recycelbaren Verpackung entsprechen ganz dem Öko System von Yves Rocher, das drauf abzielt Treibhausgase zu minimieren. Natürlich sind Tierversuche seit vielen Jahren ein Tabu für die Firma.

Yves Rocher hat eine Leidenschaft für die Pflanzenwelt, das zeigt auch das 2 Hektar grosse Pflanzenlabor, welches nur wenige Minuten vom Yves Rocher Produktionsstandort entfernt ist. Dieser idyllische und wunderschöne Ort liegt in La Gacilly in Bretagne. Das Labor ist unter freiem Himmel und hat über 1500 Pflanzenarten, auch seltene oder vom aussterben bedrohte Arten. Ein wohlwollendes Team von Gärtner und Botaniker kümmern sich Tag für Tag darum und es ist auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

Übrigens, was ich auch lange nicht realisiert habe, Yves Rocher hat nicht nur die komplette Körperpflege für jedes Alter und jeden Hauttyp, sondern auch ihr Markup Sortiment ist ausgestattet mit Lidschatten, Wimperntusche, Rouge, Makeup, Lippenstift und vieles mehr.

Diese Philosophie und Grundhaltung ist unter anderem der Grund, weshalb ich unglaublich gerne die Produkte benutze. Denn wir müssen auf unsere Natur acht geben, es ist nicht nur ein Nehmen für uns, sondern auch ein zurück geben an die Natur.

Was mich interessiert würde, wie gut kennt ihr Yves Rocher? Ging es euch gleich wie mir oder kanntet ihr bereits all diese Details?

Freue mich von euch zu lesen 🙂